Olivenöl

Olivenöl

olive-oil-aloelia Olivenbaum beschäftigt. Er hat seinen Anbau zu einer Wissenschaft gemacht. Solon (639-559) hat den ersten Gesetzen für den Schutz des Olivenbaums erlassen. Homer hat das Olivenöl mit flüssigem Gold vergleicht. Hippokrates von Kos, der Begründer der Medizin als Wissenschaft, hat das Olivenöl als die tolle Therapie beschreibt. Mehr als 60 pharmazeutische und medizinische Nutzungen des Olivenöls werden in die Werke von Hippokrates von Kos erfasst. Es geht um Therapien für dermatologische Krankheiten, Muskelschmerzen, Magengeschwür, Cholera, Zahnfleischentzündungen, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Fieber und Bauchschmerzen. Dioskurides sagte, dass das Olivenöl das Beste für die Gesundheit war. Er nennt auch verschiedene therapeutische Eigenschaften gegen Herpes und Aphthen. Laut Dioskurides hat das Olivenöl Erwärmungseigenschaften. Es wirkt auch gegen Gingivitis und erleichtert die Funktion des Dickdarms. Das Olivenöl aus wilden Oliven ist adstringierend und wirkt gegen die Kopfschmerzen und die Schuppen. Laut wissenschaftlichen Forschungen werden heute diese Anwendungen bestätigt und neue Anwendungen des grünen Goldes werden entdeckt. Zum Beispiel bremst das Olivenöl die Alterung des Gehirns, der inneren Organen und der Gewebe. Es hilft auch beim Kampf gegen Brustkrebs und anderen Krebsarten, Diabetes und Magengeschwüren.  Die alten Griechen verwendeten Olivenöl um Wunden zu heilen und auch gegen Schlaflosigkeit, Übelkeit und Cholera. Sie verwendeten es auch um die Haut zu erweichen oder in Haare, damit sie gesund und glänzend waren. Das Olivenöl ist das Geheimnis der Langlebigkeit.

In den Blättern und den Rinden des Olivenöls und auch im Kern der Oliven gibt es Nährstoffe, die das Herz vor der koronaren Herzerkrankung schützen und dem ganzen Körper gut tun. Die Oliven schützen das Herz und die Blutgefäße. Dieser biologische Schatz enthält natürliche Nährstoffe, die kräftige Antioxidationsmitteln sind und tragen dazu bei, gegen die Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zu kämpfen. In den Blättern und den Rinden des Olivenöls und auch im Kern der Oliven gibt es ein Nährstoff, der Oleuropaein heißt.  Dieser Nährstoff schützt das Herz vor der koronaren Herzerkrankung und die Kardiotoxizität aus einigen Krebsmedikamenten.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.